Februar 2019

Mitteilung vom:


Ab Dienstag, 5. März 2019 bis 3. Dezember 2019 erfolgen die Grünabfuhren im wöchentlichen Turnus jeden Dienstag (Bereitstellung jeweils ab 06.30 Uhr an der Sammelroute). Jahresvignetten und Marken für Container und Einzelleerungen können im Volg und/oder bei der Abteilung Finanzen der Gemeindeverwaltung gekauft werden.

Die Gebühren für die Jahresvignetten betragen unverändert

für einen Container bis 140 Liter Fr. 140.–
bis 240 Liter Fr. 210.– und
bis 770 Liter Fr. 490.–.

Die Gebührenmarken für Einzelleerungen kosten
für Container bis 140 Liter Fr. 9.–
bis 240 Liter Fr. 13.– und
bis 770 Liter Fr. 29.– (andere Behältnisse sind nicht zugelassen bzw. werden nicht mitgenommen).

1 Bund Strauchschnitt gebunden mit verrottbarer Schnur (1.50 m Länge, max. 30 kg) = 1 Gebührenmarke à Fr. 4.–.

Zur Aschenentsorgung ist nach wie vor der (alte) 30-Liter-Ochsner-Stahlkübel zugelassen = 1 Gebührenmarke à Fr. 4.–.

Abfallkalender 2019

Mitteilung vom:


Verschiedene Einwohner bemängeln die Sichtverhältnisse, Signalisation und mangelhafte Beleuchtung sowie die – vor allem für Kinder – schwer einschätzbare Situation mit den auf beiden Seiten einmündenden Gemeindestrassen beim Fussgängerstreifen über die Kantonsstrasse bei der Taverne. Zudem überstreicht der Bus beim Anfahren an die Bushaltestelle den Warteraum des Fussgängerstreifens. Die kantonalen Fachstellen schlagen deshalb eine Verschiebung des Fussgängerstreifens um rund 34 m Richtung Oberlunkhofen vor. An dieser Örtlichkeit könne auf beiden Seiten, jeweils in beide Richtungen, die erforderliche Sichtweite deutlich erreicht werden und alle weiteren Vorgaben würden ebenfalls erfüllt, sofern auch die Beleuchtung auf der Ostseite und die Signalisation ergänzt werden sowie teilweise auch die Hecke auf der Westseite zwischen Fussweg und Fahrbahn entfernt wird.

Der Gemeinderat ist willens, das Verkehrssicherheitsproblem anzugehen und zu lösen. Die vorgeschlagene Verschiebung des Fussgängerstreifens Richtung Norden löst indessen keine Begeisterung aus, zumal Fussgänger ab Weingasse in Marschrichtung Dorfstrasse den "neuen" Fussgängerstreifen mit grosser Sicherheit nicht benützen, sondern die Kantonsstrasse über den "bisherigen" Fussgängerstreifen queren und nicht den "Umweg" nehmen würden. Der Gemeinderat evaluiert deshalb Alternativen. Er beabsichtigt schon länger, die Dorfstrasse verstärkt an die Bedürfnisse der verschiedenen Verkehrsteilnehmer anzupassen und sie deshalb im Perimeter zwischen Kantonsstrasse und Lettenstrasse in eine Begegnungszone umzuwandeln. Er hat zu diesem Zweck ein entsprechendes Gutachten in Auftrag gegeben. Die Dorfstrasse wurde in den letzten Jahren umgebaut. Der hochwertig gestaltete Strassenraum präjudiziert in gewissem Masse die Einrichtung einer Begegnungszone. Ebenso soll die Zentrumsfunktion der Dorfstrasse akzentuiert werden, damit das Einkaufen attraktiver gestaltet wird und das aktive Dorfleben unterstützt werden kann.

Speziell an der Dorfstrasse ist im Übrigen, dass trotz vergleichsweise hohem Fussgängeraufkommen (Dorfzentrum, Einkaufen, Wanderweg), kein richtiges Trottoir ausgebildet ist. Diese fehlende Trennung der verschiedenen Verkehrsteilnehmer kann, in Kombination mit der Senkrechtparkierung direkt an der Strasse, bei Tempo 50 zu gefährlichen Situationen führen. In einer Begegnungszone dürfen Fussgänger die ganze Verkehrsfläche benützen und haben überall Vortritt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 km/h und Parkieren ist nur an den gekennzeichneten Stellen erlaubt.

Nach Vorliegen des Fachtgutachtens wird die Bevölkerung informiert und das weitere Vorgehen festgelegt.

Mitteilung vom:


Zur laufenden Gesamtrevision der kommunalen Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland findet am Mittwoch, 13. Februar 2019, 20.00 Uhr, im Mehrzwecksaal des Schulhauses Säntis eine öffentliche Orientierungsveranstaltung statt, zu welcher jedermann herzlich eingeladen ist.

Mitteilung vom:


Der Gemeinderat möchte allen Neuzuzügern anlässlich eines gemütlichen Hocks ihre neue Wohngemeinde Jonen etwas näher bringen, und zwar am Freitagabend, 30. August 2019. Die Einladung geht an alle Personen, welche seit dem 25. September 2015 (letzter Neuzuzügerabend) in Jonen wohnhaft sind.

Der Gemeinderat freut sich auf diesen Anlass, und er bittet alle angesprochenen Personen, sich den Termin schon heute zu reservieren. Es werden zu gegebener Zeit noch persönliche Einladungen erfolgen.

Januar 2019

Mitteilung vom:


In der Gemeinde Jonen wurden im Jahr 2018 total 258 454 kg (Vorjahr 230 109 kg) Hauskehricht, 113 346 kg (123 571 kg) Gewerbekehricht und 268 160 kg (249 560 kg) Grüngut eingesammelt. Die Kehrichtmengen nahmen gegenüber den Vorjahren erneut zu, neu nun auch die Grüngutmenge, welche in den drei Vorjahren in Folge zurückgingen.

Gesamthaft nahmen die abgeführten Kehricht- und Grüngutmengen gegenüber dem Vorjahr um 5.74 % (1.69 %) zu.

Mitteilung vom:


Für die Gesamtrevision der kommunalen Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland Jonen sowie der Revision der Bau- und Nutzungsordnung (BNO) wird das Mitwirkungsverfahren gemäss § 3 des kantonalen Baugesetzes (BauG) durchgeführt. Die Entwürfe inklusive Planungsbericht liegen vom Mittwoch, 6. Februar 2019 bis und mit Donnerstag, 7. März 2019 im Mehrzwecksaal (MZS) des Schulhauses Säntis öffentlich auf und können während den Bürozeiten der Gemeindeverwaltung (Montag 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 16.30 Uhr und Freitag von 08.00 bis 11.30 Uhr) eingesehen werden. Ebenfalls können sie auf der Homepage der Gemeinde Jonen abgerufen werden (s. unten).

Am Mittwoch, 13. Februar 2019, 20.00 Uhr, findet im Mehrzwecksaal (MZS) des Schulhauses Säntis eine öffentliche Orientierungsveranstaltung statt, zu welcher die Bevölkerung herzlich eingeladen ist. Zusätzlich stehen an folgenden Daten Vertreter des Gemeinderates, der Planungskommission, der Fachkommission BNO und die Fachplaner für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung:

•    Donnerstag, 21. Februar 2019, 18.00 bis 20.00 Uhr (MZS Schulhaus Säntis)
•    Samstag, 2. März 2019, 09.00 bis 12.00 Uhr (MZS Schulhaus Säntis)

Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen können im Mitwirkungsverfahren von jeder interessierten Person innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat, Schulhausstrasse 3, 8916 Jonen, eingereicht werden.

Beim Mitwirkungsverfahren handelt es sich nicht um das öffentliche Auflageverfahren mit Einwendungsmöglichkeit nach § 24 BauG. Dieses Verfahren wird später separat publiziert und durchgeführt.

Gemeinderat


Bauzonenplan
Kulturlandplan
Bau- und Nutzungsordnung BNO neu
Bau- und Nutzungsordnung BNO Gegenüberstellung alt/neu (Synopse)
Planungsbericht
Plan der Änderungen Bauzonenplan
Plan der Änderungen Kulturlandplan
Bauinventar Gemeinde Jonen (in verschiedenen Teilen, da grosse Datei)
-> Teil 1
-> Teil 2
-> Teil 3
-> Teil 4
-> Teil 5
Natur- und Landschaftsinventar
Fachliche Stellungnahme Kanton vom 12.4.2018
Umsetzung der Fachlichen Stellungnahme (Auflistung der Punkte mit Umsetzung)
Stellungnahme Regionalplanungsverband Mutschellen-Reusstal-Kelleramt (MRK)
Online-Mitwirkungs-Eingabeformular an Gemeinderat

Mitteilung vom:

Am 31. Dezember 2018 zählte die Gemeinde Jonen 2117 (Vorjahr 2063) Einwohner (+ 2.65 %), davon 327 (301) Ausländer aus 44 (40) Nationen. Es fanden folgende Fluktuationen statt: 230 (161) Zuzüge, 177 (138) Wegzüge, 13 (13) Geburten und 12 (9) Todesfälle. 12 % (11 %) der Bevölkerung sind Ortsbürger. Konfessionell teilt sich die aktuelle Bevölkerungszahl wie folgt auf: 39 % (42 %) sind römisch-katholisch, 23 % (23 %) reformiert und 38 % (35 %) gehören unbekannten Konfessionen an. Beim RAV waren am 31.12.2018 18 (25) Personen als stellenlos gemeldet.

Mitteilung vom:


Im amtlichen Publikationsorgan, Ausgabe vom 25.10.2018, erliess der Gemeinderat die Mitteilung, dass er beabsichtige, die Bundesfeier 2019 wieder in die Obhut eines Dorfvereins zu geben. Auf den Aufruf, "welcher Verein Interesse hätte, die Organisation und Durchführung dieses Anlasses zu übernehmen und dafür von der Gemeinde entschädigt zu werden", meldeten sich der Landfrauenverein Jonen und der Musikverein Jonen gemeinsam. Weitere Interessensbekundungen sind innert der anberaumten Frist bis 10.12.2018 nicht eingegangen, sodass der Gemeinderat an seiner Sitzung vom 14.1.2019 die Organisation und Durchführung der Bundesfeier 2019 dem Landfrauenverein und dem Musikverein Jonen gemeinsam übertragen hat.

Die beiden Vereine übernehmen diese Veranstaltung von A bis Z vollumfänglich in Eigenregie, jedoch mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde. Die Festlichkeiten finden auf dem neuen Schulhausplatz statt.

Mitteilung vom:


Entsprechend der Aufforderung der kantonalen Fachstelle vom Frühjahr 2018 zur Überarbeitung der Schutzzonenreglemente der Quellwasserfassungen "Himmelrich" und "Schämpelen" wurden deren mutmasslichen Kosten in das Budget 2019 eingestellt, welches zwischenzeitlich in Rechtskraft erwachsen ist und damit das Projekt ausgelöst werden konnte. Der Auftrag an das projektlautende Ingenieurbüro lautet, die Umsetzung bis spätestens 31.12.2019 abzuschliessen. Zu den im vergangenen Frühjahr im grösseren Einzugsgebiet der Quelle "Himmelrich" eingeleiteten Markierungsversuchen zwecks Ermittlung des Zuströmbereichs und zur Neudimensionierung der Grundwasserschutzzone liegen leider wegen der monatelangen regenlosen Zeit im Sommer noch immer keine Resultate vor, was sich jedoch bald ändern dürfte.

Mitteilung vom:


Aufgrund der revidierten kantonalen Umweltschutzgesetzgebung müssen alle Holzfeuerungen (Cheminées, Schwedenöfen, Holzöfen, Kachelöfen, usw.) regelmässig kontrolliert und wenn notwendig gereinigt werden. Es ist möglich, dass wärmetechnische Anlagen wie z.B. Cheminées, Cheminéeöfen usw. nicht erfasst sind. Daher bitten wir Sie, sehr geehrte/r Anlageeigentümer/in, dem zuständigen Brandschutzbeauftragten der Gemeinde, Herrn Ueli Lütolf, Hilfikon, uluetolf@hotmail.com Ihre installierte Holzfeuerungsanlage zu melden. Die Holzfeuerungskontrolle wird anschliessend terminlich vereinbart und gegen eine einmalige Kontrollgebühr von Fr. 48.20 ausgeführt (Spezialpreis gültig Sept. 2018 bis 30. April 2019). Eine allfällige Reinigung wird gemäss dem kantonalen Tarif des Regierungsrates nach Aufwand berechnet.
 

Mitteilung vom:


Nadine Zuber hat um vorzeitigen Rücktritt als Mitglied des Wahlbüros (Stimmenzählerin) der Gemeinde Jonen vor Ablauf der Legislaturperiode 2018/2021 infolge Wegzug aus Jonen per 28.2.2019 ersucht. Die Demissionärin gehört dem Wahlbüro seit 27.9.2010 an. Der Gemeinderat bedauert den Rücktritt, kann jedoch dem dargelegten Grund nichts entgegensetzen und hat darum dem vorzeitigen Rücktritt während der laufenden Legislatur auf den Zeitpunkt der Ersetzung stattgegeben. Er dankt Nadine Zuber bestens für ihre geleisteten guten Dienste.

Dezember 2018

Mitteilung vom:


Das "Gemeindejahr" 2018 war – abgesehen vom aktuellen Vorfall im Personalbereich – an und für sich eher ruhig und wenig spektakulär. Trotzdem gab es "hinter den Kulissen" genug Arbeit, Aufgabenstellungen und Herausforderungen. An solchen wird es auch im neuen Jahr nicht mangeln. Vieles ist im Fluss. Eine Vielzahl von kleineren bis mittleren Projekten ist in Vorbereitung oder bereits am Laufen. Mit einem grösseren Projekt, dem "Hochwasserschutz Jonen Dorf" (Mattenhofstrasse bis Mühlematt), welches im Herbst 2016 öffentlich auflag, soll es gemäss aktueller Planung des Kantons als Bauherrschaft bereits nächstes Jahr losgehen, da zwischenzeitlich alle Einwendungen bereinigt werden konnten.

Die Bautätigkeit im Dorf war wiederum rege, die Anzahl von Neuzuzügern bezeugt die nach wie vor ungebrochene Attraktivität unserer Gemeinde. Im Mittelpunkt der politischen Arbeit wird im neuen Jahr die Gesamtrevision der Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland stehen. Nach vierjähriger Planungsarbeit wird die Bevölkerung im ersten Quartal erstmals Gelegenheit haben, im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens Einsicht in die Planwerke zu nehmen und ihre Begehren einzubringen.

Unsere Vereine sind immer wieder bemüht, Programme zusammenzustellen und Verschiedenes für die ganze Bevölkerung anzubieten. Aber auch eine Vielzahl engagierter Einwohnerinnen und Einwohner ist immer wieder bereit, etwas auf die Beine zu stellen oder andere dabei zu unterstützen. Dies ist ein wichtiger Beitrag zum Wohle der Gemeinde. Ihnen allen dankt der Gemeinderat herzlich für dieses äusserst abwechslungsreiche Dorfleben.

Unterstützen Sie den Gemeinderat und die Mitarbeitenden auch im neuen Jahr in all ihrem Tun und Handeln. Sagen Sie uns aber auch, wo es noch etwas zu tun gibt. Damit zeigen Sie Ihr Interesse an unserer Gemeinde und unserer gemeinsamen Zukunft. Denn die Welt verändert sich ständig, sei es im politischen oder wirtschaftlichen Sinn. Ebenso hat die Natur an vielen Orten gezeigt, wie zerbrechlich wir Menschen und unsere Strukturen doch sind.

Der Wandel der Gemeinden geht kontinuierlich weiter. Gute Zusammenarbeit auf allen Stufen ist deshalb wichtig, besonders in Zeiten erhöhter Kadenz und zunehmender Digitalisierung. Wir freuen uns, auch 2019 auf Sie zählen zu dürfen.

Gemeinderat und Mitarbeitende der Gemeinde werden Ihnen auch im neuen Jahr nach bestem Wissen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Für die kommenden Festtage wünschen wir allen unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, den Kranken und Betagten zu Hause, in den Spitälern, Kranken- und Alterszentren alles Gute, beste Gesundheit und viel Erfolg.
 

Mitteilung vom:


Im Abfallkalender 2019 haben sich leider zwei Fehler eingeschlichen. Der erste betrifft die Papiersammlungen. Das angegebene Datum der ersten Papiersammlung Samstag, 26.2.2019 (Jugi) ist falsch; richtig ist Samstag, 16.2.2019. Der zweite Fehler betrifft die siebte Position "Altmetall, Sammelstelle Metallmulde im Werkhof der Fa. Fischer Bau AG". Diese Dienstleistung musste leider im Juli 2018 ersatzlos aufgehoben und die Mulde entfernt werden. Diese Position ist deshalb auf dem Abfallkalender zu streichen. Grund war, dass diese Mulde mehr und mehr zur Entsorgung von Abfallgütern jeglicher Art missbraucht wurde (Autopneus, Möbel, Kühlschränke, Kühltruhen usw.) und entsprechende Aufrufe im Vorfeld wirkungslos blieben. Eine adäquate Anschlusslösung ist in Vorbereitung und dürfte voraussichtlich ab 1.1.2020 greifen. Bis dahin muss Altmetall weiterhin direkt in das Entsorgungszentrum ÖKI-HOF an der Lindenmoosstrasse 15 in Affoltern am Albis gebracht werden. Andere Entsorgungsgüter können zum Teil der wöchentlichen Sperrgutabfuhr mitgegeben oder müssen ebenfalls zum ÖKI-HOF transportiert werden. Der Abfallkalender gibt im Detail Auskunft über die einzelnen Entsorgungswege.

Wir entschuldigen uns für diese Fehler. Bitte nehmen Sie die Korrekturen auf dem allen Haushaltungen zugestellten Abfallkalender vor oder laden Sie die korrigierte Version herunter.
 

November 2018

Mitteilung vom:


Vom Freitag, 30. November bis und mit Montag, 31. Dezember 2018 liegt bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten folgendes Baugesuch öffentlich auf:

Bauherrschaft
Strebel-Hagenbuch Hermann und Pia, Käsereistrasse 19, 5628 Aristau

Bauprojekt
Projektänderung (Erweiterung Balkonvordach Fassade West) am Ersatzneubau EFH Nr. 178

Bauplatz
Parz. 425 am Kaplaneiweg 5, Jonen

Planauflage
30. November bis und mit 31. Dezember 2018

Die Gemeindeverwaltung ist vom 24.12.2018 bis und mit 2.1.2019 geschlossen. Termine zur Einsicht in das Baugesuch über die Festtage können mit dem Gemeindeschreiber vereinbart werden.

Einwendungen
Gegen dieses Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

 

Mitteilung vom:


Am 9. Dezember 2018 wechselt im Zürcher Verkehrsverbund der Fahrplan. Mit dem Fahrplanwechsel wird die letzte Etappe der 4. Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn umgesetzt. Dieser Angebotsausbau entschärft diverse Kapazitätsengpässe und bringt viele Änderungen mit sich; einige S-Bahnen und Bus-Linien erhalten neue Linienführungen. Vielerorts ändern sich auch die Abfahrtszeiten, damit zuverlässige und sichere Anschlüsse gewährleistet werden können. Alle Informationen zum Fahrplanwechsel finden Sie auf der ZVV-Webseite.

Schon jetzt können Sie Ihre individuellen Verbindungen schnell und einfach im Online-Fahrplan abrufen unter https://www.zvv.ch/zvv/de/fahrplan/fahrplanwechsel/regionen.html (gilt auch für A-Welle) oder den Internetportalen von SBB und PostAuto AG.

Das Fahrplanangebot unserer Gemeinde bleibt unverändert bestehen. Keine Änderungen auch bei den Tarifen für Tickets und Abos.

Mitteilung vom:


Aus den 7 zur Regionalen Pilzkontrollstelle Jonen zusammengeschlossenen Gemeinden Arni, Bonstetten, Islisberg, Jonen, Oberlunkhofen, Ottenbach und Unterlunkhofen wurden der amtlichen Pilzkontrolleurin Pamela Rösch, Jonen, im Jahr 2018 insgesamt 121.4 kg (Vorjahr 117.85 kg) Pilze zur Kontrolle vorgelegt.

Davon waren 91 kg (100.6 kg) essbar, 23.4 kg (13.55 kg) ungeniessbar, 6.92 kg (3.65 kg) giftig und 80 gr (50 gr) tödlich giftig.

Aus den einzelnen Gemeinden wurden der Pilzkontrollstelle total 33 kg aus Ottenbach vorgelegt, 23.05 kg aus Oberlunkhofen, 22.13 kg aus Arni, 18 kg aus Jonen, 10.02 kg aus Bonstetten ZH, 9.2 kg aus Unterlunkhofen und 6 kg aus Islisberg.
 

Mitteilung vom:


Wie schon in den letzten Jahren bringen die Kinder auch im 2019 den Neujahrssegen in die Häuser von Jonen. Das Sternsingen ist ein alter Brauch, der in über hundert christlichen Ländern praktiziert und vom international tätigen Hilfswerk "Missio" betreut wird. Caspar, Melchior, Balthasar und Sternträger/-in ziehen in Begleitung einer erwachsenen Person am 11. und 12. Januar 2019 durch das Dorf und bringen auf Wunsch das Segenszeichen "20*C+M+B+19" an den Haustüren an. Gleichzeitig sammeln sie für das Projekt "Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit". Die diesjährige Aktion richtet ihren Fokus auf Kinder mit Behinderungen. Yancana Juasy in Lima, Peru, ist eine Therapie- und Fördereinrichtung, welche seit 1981 Kinder mit Behinderungen und ihre Familien begleitet. Dieses Beispielprojekt wird nebst anderen ähnlichen Projekten von den Sternsinger-Spenden unterstützt. Bitte melden Sie sich bis am 12. Dezember 2018 an, wenn Sie die Sternsinger wünschen.

Anmeldeformulare liegen bei der Gemeinde und im Volg auf oder können hier heruntergeladen werden.

Bei Fragen erreichen Sie mich (Thomas Schummel, Dipl. Rel. Päd. Mittelstufe) unter der Nummer 078 826 12 33. Mit den besten Wünschen für eine besinnliche Adventszeit.

Mitteilung vom:


Gestützt auf § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 16. November 2018 veröffentlicht. Bei allfälliger Einreichung eines Referendumsbegehrens (Begehren auf Urnenabstimmung) kann bei den Zentralen Diensten eine Unterschriftenliste bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste den Zentralen Diensten zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Für das Zustandekommen eines Referendums ist ein Zehntel der Unterschriften der Stimmberechtigten erforderlich (§ 31 Gemeindegesetz). Massgebend für die Berechnung der erforderlichen Unterschriftenzahl ist die Zahl der Stimmberechtigten am Tag der Hinterlegung des Referendumsbegehrens bei den Zentralen Diensten.

Anwesend waren von 206 Stimmberechtigten deren 40 (19.4 %). Alle Beschlüsse wurden positiv, aber nicht abschliessend gefasst und unterliegen daher dem fakultativen Referendum, nämlich:

1.       Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 14. Mai 2018
2.       Budget 2019 der Ortsbürgergemeinde Jonen inkl. des Forstbetriebes Kelleramt
3.       Aufnahme in das Ortsbürgerrecht von Jonen:
3.1.    Etter-Huber Philipp Werner, geb. 1973, von Menzingen ZG
3.2.    Etter Nicole Katja, geb. 2001, von Menzingen ZG
3.3.    Etter Simon Philipp, geb. 2003, von Menzingen ZG
3.4.    Etter Ramon Philipp, geb. 2007, von Menzingen ZG
3.5.    Tardy-Huber Daniel, geb. 1978, von Pampigny VD
3.6.    Tardy Céline Fabienne, geb. 2005, von Pampiqny VD
3.7.    Tardy Lorena Vanessa, geb. 2008, von Pampigny VD
3.8.    Tardy Dario Ryan, geb. 2012, von Pampigny VD
3.9.    Wiederkehr-Fröhli Franz, geb. 1967, von Bünzen AG
3.10.  Wiederkehr Marco, geb. 1996, von Bünzen AG
3.11.  Wiederkehr Dario, geb. 1999, von Bünzen AG

Ablauf der Referendumsfrist: 24. Dezember 2018.
 

Mitteilung vom:


Dieser traditionelle Anlass findet am Mittwoch, 5. Dezember 2018, Beginn um 12.00 Uhr im Mehrzwecksaal des Schulhauses Säntis statt (das Mittagessen wird um 12.30 Uhr serviert). Die Einladung wurde den Seniorinnen und Senioren ab 70 Jahre und älter persönlich zugestellt.

Die Organisatoren, der Landfrauenverein und der Gemeinderat hoffen, dass sich recht viele Gäste bis am 30. November 2018 anmelden (Kundendienst Einwohner, Tel. 056 649 92 92 oder Anmeldetalon per Post an Gemeinde Jonen, Kundendienst Einwohner, Schulhausstrasse 3, Jonen oder in Gemeindebriefkasten).

Wir freuen uns jetzt schon, zusammen mit Ihnen einen schönen und besinnlichen Adventsnachmittag verbringen zu dürfen.
 

Mitteilung vom:


Der Gemeinderat hat die Terminplanung 2019 abgeschlossen. Nachfolgend die wichtigsten Daten, die für die Bevölkerung von besonderem Interesse sind:

Mittwoch, 13. Februar, 20.00 Uhr: öffentliche Informationsveranstaltung zur Gesamtrevision Nutzungsplanung (NUPLA) Siedlung und Kulturland
Donnerstag, 21. Februar, 18.00 – 20.00 Uhr: Fragenbeantwortungen zur NUPLA
Samstag, 2. März, 09.00 – 12.00 Uhr: Fragenbeantwortungen zur NUPLA
Montag, 13. Mai, 20.00 Uhr: Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung
Donnerstag, 6. Juni: Seniorinnen-/Seniorenreise
Donnerstag, 1. August: Bundesfeier
Freitagabend, 30. August, 19.00 Uhr: Neuzuzügerabend (alle Neuzuzüger seit 26.9.2015)
Montag, 11. November, 20.00 Uhr: Einwohnergemeindeversammlung
Freitag, 15. November: Ortsbürgergemeindeversammlung (mit Nachtessen)
Mittwoch, 4. Dezember, 12.00 Uhr: Senioren-Adventsfeier
 

Mitteilung vom:

Mit Stolz teilt der Joner Familienclub mit, dass sich unsere Gemeinde auch dieses Jahr auf eine besinnliche Adventszeit mit stimmungsvollen Fenstern freuen darf. Ab Einbruch der Dunkelheit leuchtet jeden Tag bis zum 6. Januar 2019 ein neues Fenster. Weitere Infos und der Ortsplan sind ab sofort unter Joner Familienclub zu finden.

Adventsfenster 2018 - Druckversion

Adventsfenster 2018

 

Datum

Name

Adresse

Umtrunk

1. Dezember

Waldspielgruppe

Staldenstrasse 8

 

2. Dezember

Patricia Bruggmann

Hausackerstrasse 4

18.00 Uhr

3. Dezember

Volg Jonen

Dorfstrasse 5

17.30 Uhr

4. Dezember

Schulhaus Pilatus

Pfäfflerstrasse 4, oberhalb Schulhauseingang

 

5. Dezember

Familie Bächler

Dorfstrasse 19

 

6. Dezember

Familie Patera

Pfäfflerweg 6

 

7. Dezember

Familien Göcking, McCaw & Ronner

Obschlagenstrasse 55

17.30 Uhr

8. Dezember

Kindergarten Beatrice Grädel

Kindergarten 2, Schulhausstrasse 17

 

9. Dezember

Elisabeth Huber und Silvia Fedrizzi

Dorfstrasse 12

17.00 Uhr

10. Dezember

Haarstudio Patricia

Chriesiweg 1

 

11. Dezember

Schulhaus Säntis

Richtung Schulhausstrasse

 

12. Dezember

Familie Zimmermann

Hausackerstrasse 20

17.30 Uhr

13. Dezember

Fittreffpoint.ch,

Astrid Kreienbühl

Kreuzmattweg 1

19.00 Uhr

14. Dezember

Chinderhuus „Sternschnuppe“

Pfäfflerstrasse 6

 

15. Dezember

Familien Roth und Zehr

Ruetigweg 9

17.00 Uhr

16. Dezember

Feuerwehr Oberlunkhofen-Jonen

Feuerwehrgebäude

Feldring 4

 

17. Dezember

Chinderhort „Sternschnuppe“

Lettenstrasse 1

 

18. Dezember

Familie Fässler/Stensrud

Steimürliweg 8

 

19. Dezember

Familie Affentranger

Rötlerstrasse 2

 

20. Dezember

Familie Garra

Landweg 10

 

21. Dezember

Familie Hug

Dorfstrasse 18

 

22. Dezember

Familie Berlinger

Panoramaweg 5

 

23. Dezember

Familie Gurtner

Kreuzmattweg 7

17.30 Uhr

24. Dezember

Familie Wälti

Winkel 9

 

 

Mitteilung vom:


Die stimmberechtigten Ortsbürgerinnen und Ortsbürger von Jonen sind freundlich eingeladen zur Ortsbürgergemeindeversammlung vom Freitagabend, 16. November um 20.00 Uhr im Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis und zum anschliessenden Nachtessen.

Bitte vergessen Sie den Stimmrechtsausweis nicht.

Der Gemeinderat schätzt Ihre aktive Teilnahme am Gemeindegeschehen und dankt für Ihren Besuch.

Mitteilung vom:


Gestützt auf § 26 Ziff. 2 des Gesetzes über die Einwohnergemeinden (Gemeindegesetz) werden die Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 12. November 2018 veröffentlicht. Bei allfälliger Einreichung eines Referendumsbegehrens (Begehren auf Urnenabstimmung) kann bei den Zentralen Diensten eine Unterschriftenliste bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste den Zentralen Diensten zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. Für das Zustandekommen eines Referendums ist ein Viertel der Unterschriften der Stimmberechtigten erforderlich (§ 31 Gemeindegesetz in Verbindung mit Abs. V der Gemeindeordnung). Massgebend für die Berechnung der erforderlichen Unterschriftenzahl ist die Zahl der Stimmberechtigten am Tag der Hinterlegung des Referendumsbegehrens bei den Zentralen Diensten.

An der Einwohnergemeindeversammlung vom 12.11.2018 haben von den 1409 Stimmberechtigten deren 84 (6 %) teilgenommen. Alle Beschlüsse wurden positiv, aber nicht abschliessend gefasst (für die abschliessende Beschlussfassung wären 282 Stimmen nötig gewesen) und unterstehen daher dem fakultativen Referendum, nämlich:

  1. Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 14. Mai 2018
  2. Genehmigung Kreditabrechnung zum Verpflichtungskredit von Fr. 275 000.– "Kompetenzübertragung an den Gemeinderat zum Abschluss des definitiven Landabtretungsvertrages mit Dienstbarkeitsbegründungen zwischen der LANDI und der Gemeinde Jonen"
  3. Budget 2019 mit einem Steuerfuss von 92 %
  4. Fusion der Zivilschutzorganisationen ZSO Muri–Boswil und ZSO Oberfreiamt zum Gemeindeverband Bevölkerungsschutz und Zivilschutz Freiamt mit gleichzeitigem Anschluss der Kellerämter Gemeinden

Ablauf der Referendumsfrist: 17. Dezember 2018

Daria D'Alessio, neue stellvertretende Leiterin Steuern und Finanzen der Gemeinde Jonen ab 1.2.2019
Mitteilung vom:


Als neue stellvertretende Leiterin Steuern und Finanzen hat der Gemeinderat die 22-jährige Daria D'Alessio aus Dottikon gewählt. Daria D'Alessio absolvierte ihre kaufmännische Ausbildung von 2013 bis 2016 bei der Gemeindeverwaltung Dottikon und ist zur Zeit bei der Gemeindeverwaltung Möriken-Wildegg tätig. Sie absolviert noch bis Februar 2019 die gemeindespezifische, berufsbegleitende Weiterbildung "CAS Öffentliches Gemeinwesen Grundlagen (Stufe 1)" an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg. Ihre neue Stelle in Jonen wird sie am 1. Februar 2019 antreten als Nachfolgerin von Rahel Hunkeler, welche als stellvertretende Leiterin der Abteilung Steuern in die Gemeindeverwaltung Rudolfstetten-Friedlisberg wechseln wird.

Gemeinderat, Verwaltung und Bevölkerung heissen die neue Mitarbeiterin Daria D'Alessio schon heute in Jonen herzlich willkommen und wünschen ihr Befriedigung und Erfolg in ihrer Tätigkeit.

Frau Rahel Hunkeler danken wir bestens für ihre geleisteten guten Dienste, die angenehme Zusammenarbeit und das grosse Engagement während ihrer knapp 1 ½ Jahren in Jonen. Wir wünschen ihr alles Gute für die berufliche und private Zukunft.

Am Morgen nach dem Brand
Mitteilung vom:


Ein Brand im Unterdorf "Grien" in Jonen hat in der Nacht auf Montag, 12. November 2018 eine landwirtschaftliche Scheune zerstört. Glücklicherweise wurden keine Menschen verletzt. Die im Gebäude untergebrachten Pferde konnten rechtzeitig ins Freie gerettet werden und kamen dadurch ebenfalls nicht zu Schaden. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Oberlunkhofen–Jonen, Unterlunkhofen–Rottenschwil und die Stützpunktfeuerwehr Muri mit der Autodrehleiter mit insgesamt 120 Leuten.

Die Gemeinderäte Oberlunkhofen und Jonen danken, auch im Namen der brandgeschädigten Familie, den Angehörigen der Feuerwehren Oberlunkhofen–Jonen, Unterlunkhofen–Rottenschwil sowie dem Stützpunkt Muri für ihren raschen und gezielten Einsatz.

Die Brandursache ist noch unklar und ist Gegenstand der Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau.

Mitteilung vom:


Rechnungen für Lieferungen, Leistungen und Arbeiten für die Gemeinde, die das Jahr 2018 betreffen, sind bis Montag, 3. Dezember 2018 der Abteilung Finanzen einzureichen. Später geltend gemachte Ansprüche können erst im neuen Jahr überwiesen werden. Im Interesse einer reibungslosen Abwicklung und Überweisung ist entweder ein Einzahlungsschein beizulegen oder eine IBAN anzugeben.

Mitteilung vom:


Die Stimmberechtigten haben die Einladung und die Stimmrechtsausweise zur Einwohnergemeindeversammlung vom 12. November 2018 erhalten. Die Broschüre enthält zu den Sachgeschäften die üblichen Erläuterungen und Anträge. Soweit zu den Traktanden Unterlagen vorliegen, können diese während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten in der Gemeindeverwaltung eingesehen oder hier bezogen werden.

Wir laden Sie freundlich ein zur Einwohnergemeindeversammlung vom kommenden Montagabend, 12. November 2018 um 20.00 Uhr im Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis.

Bitte vergessen Sie den Stimmrechtsausweis nicht.

Der Gemeinderat schätzt Ihre aktive Teilnahme am Gemeindegeschehen und dankt für Ihren Besuch.

Die Gemeindeversammlung ist öffentlich. Somit sind auch (noch) nicht stimmberechtigte Personen und Gäste freundlich eingeladen und herzlich willkommen. Im Anschluss an die Versammlung wird ein Aperitif serviert.

Gemeinderat

Mitteilung vom:


Ab Freitag, 9. November bis und mit Montag, 10. Dezember 2018 liegen bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Bürostunden folgende Baugesuche öffentlich auf:
 

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Widler Werner und Charlotte, Sennhüttenstrasse 6, Jonen

Bauprojekt
Anbau an das bestehende Wohnhaus Nr. 121, Nordfassade; Projektänderung (Geländerergänzung; Änderung Gestaltung Begrünung)

Bauplatz
Parz. 446 an der Sennhüttenstrasse 6, Jonen


Bauherrschaft
Rüttimann Erhard, Zelgweg 11, 8135 Langnau am Albis

Grundeigentümer
Rüttimann Jakob, Litzi 16, Jonen

Bauprojekt
Wiederaufbau Schopf Nr. 159 (nach Niederbrand) als Einfamilienhaus mit Carport

Bauplatz
Parz. 121 im Litzi 18, Jonen


Planauflage
9. November bis und mit 10. Dezember 2018


Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Oktober 2018

Mitteilung vom:


Für die seit rund 4 Jahren laufende Gesamtrevision der kommunalen Nutzungsplanung Siedlung und Kulturland Jonen sowie der Revision der Bau- und Nutzungsordnung (BNO) wird als nächster Schritt parallel zum kantonalen Vorprüfungsverfahren das Mitwirkungsverfahren gemäss § 3 des kantonalen Baugesetzes (BauG) durchgeführt.

Danach liegen die Entwürfe, Pläne, der Planungsbericht usw. in der Zeit vom 6. Februar bis und mit 7. März 2019 öffentlich auf (Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis). Hinweise und Vorschläge zu den Entwürfen können im Mitwirkungsverfahren von jeder interessierten Person innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat Jonen eingereicht werden.

Beim Mitwirkungsverfahren handelt es sich nicht um das Auflageverfahren mit Einwendungsmöglichkeit nach § 24 BauG. Dieses Verfahren wird später separat publiziert und durchgeführt (voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2019).

Zusätzlich findet für die Bevölkerung am Mittwoch, 13. Februar 2019 um 20.00 Uhr eine öffentliche Informationsveranstaltung statt. Ausserdem stehen der Gemeinderat, die Mitglieder der Planungskommission und die Fachplaner an folgenden Daten für Fragenbeanwortungen zur Verfügung:

Donnerstag, 21. Februar 2019, 18.00 bis 20.00 Uhr, und
Samstag, 2. März 2019, 09.00 bis 12.00 Uhr,
je im Mehrzwecksaal Schulhaus Säntis.

Man möge sich die vorgenannten Daten schon heute notieren. Einzelheiten zum Mitwirkungsverfahren werden anfangs 2019 publiziert.

Mitteilung vom:


Die Dorfvereine, (nicht kommerziellen) Organisationen und Institutionen in oder mit Sitz in Jonen sind wie üblich gegen Ende des Jahres zur Meldung ihrer Aktivitäten im Folgejahr eingeladen worden. Sollten weitere Veranstalter an der Meldung von Daten interessiert, aber von der Gemeinde nicht angeschrieben worden sein, steht das entsprechende Formular "Meldetalon" unten zum Download bereit. Alle Veranstalter sind gebeten, das Meldeformular bis spätestens 3. Dezember 2018 den Zentralen Diensten zentrale.dienste@jonen.ch einzureichen. Der Veranstaltungskalender wird per 1. Januar 2019 als statische Version unter der Homepage der Gemeinde Jonen zum Download bereitgestellt. Bei Fehlen eines Internet-Zugangs kann der Kalender anfangs Januar 2019 bei den Zentralen Diensten kostenlos bezogen werden.

Zusätzlich werden die Zentralen Dienste sämtliche gemeldeten Veranstaltungen (also auch jene Daten von Vereinen, Organisationen und Institutionen, welche (noch) nicht über eine eigene Homepage verfügen) im online-Veranstaltungskalender der Gemeinde erfassen. Die Erfassung und Bewirtschaftung der Veranstaltungstermine unter ihren eigenen Homepages ist und bleibt selbstverständlich weiterhin Sache der Vereine, Organisationen und Institutionen.

Mitteilung vom:


Liebe Kinder, liebe Eltern

Auch dieses Jahr ist meine Zeit wieder gekommen. Ab sofort sind Anmeldeformulare beim Volg und im Gemeindehaus Jonen erhältlich. Die Formulare können zudem auch heruntergeladen werden (s. unten).

Bitte beachten Sie den Einsendeschluss vom 18. November 2018. Später eingehende Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen nicht mehr berücksichtigt werden.

Der Samichlaus besucht die Kinder und ihre Familien am 5. und 6. Dezember jeweils zwischen 18.00 und 21.00 Uhr. Die Samichlaus-Aktion wird wie in den Vorjahren von der Samichlausgesellschaft Jonen organisiert.

Es grüsst Sie der liebe Samichlaus.

Samichlaus

Mitteilung vom:


"Allerheiligen" am Donnerstag, 1. November ist im Bezirk Bremgarten ein gesetzlicher Feiertag und damit im Sinne des Arbeitsgesetzes den Sonntagen gleichgestellt. Mitunter sind daher auch die Büros der Gemeindeverwaltung geschlossen.

Mitteilung vom:


In einem unregelmässigen Rhytmus treffen sich die Gemeinderäte Ottenbach und Jonen zu einem ungezwungenen Gedanken- und Erfahrungsaustausch sowie zur Besprechung von aktuellen Themen. Ein solches Treffen fand letztmals am vergangenen Montag, 22. Oktober 2018 in Ottenbach statt. Diese Zusammenkünfte über die Gemeinde- und Kantonsgrenze hinaus sind immer wieder bereichernd. Es liegt den beiden Behörden sehr daran, das seit jeher zwischen den Gemeinden Ottenbach und Jonen bestehende freundschaftliche Verhältnis weiter zu pflegen.

Mitteilung vom:


Entsprechend einem früheren Grundsatzbeschluss möchte der Gemeinderat auch die nächstjährige Bundesfeier wieder in die Hände eines Dorfvereins geben.

Welcher Dorfverein hätte also Interesse, die Organisation und Durchführung dieses Anlasses mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde zu übernehmen? Interessierte werden gebeten, sich bis 10. Dezember 2018 beim Gemeinderat schriftlich oder per Email gemeinderat@jonen.ch zu melden.

Mitteilung vom:


Vom Freitag, 19. Oktober bis und mit Montag, 19. November 2018 liegen bei den Zentralen Diensten während den Bürozeiten folgende Baugesuche öffentlich auf:


Bauherrschaft
architektdubler gmbh, Langmattstrasse 8, 5625 Kallern

Grundeigentümer
Harkness David und März Angelika, Steimürliweg 5, Jonen

Bauprojekt
Neubau Einfamilienhaus mit Carport: Projektänderung Umgebungsgesaltung (nachträgliches Baugesuch)

Bauplatz
Parz. 1062 am Steimürliweg 5, Jonen

 

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Badertscher Urs-Beat und Cornelia, Pilatusstrasse 17, Jonen

Bauprojekt
Anbau Sitzplatzverglasung an Einfamilienhaus Nr. 628

Bauplatz
Parz. 876 an der Pilatusstrasse 17, Jonen
 


Das nachfolgende Baugesuch wurde am 2.11.2018 schriftlich zurückgezogen. Es ist hinfällig und damit als gegenstandslos von der Kontrolle abgeschrieben worden:

Bauherrschaft und Grundeigentümer
Keller Christian und Valérie, Panoramaweg 14, Jonen

Bauprojekt
Neubau Einfamilienhaus: Projektänderungen Gebäudehöhe, Garage und Stützmauer (ohne Profilierung, da eine solche aufgrund der laufenden Bauaktivitäten nicht möglich ist)

Bauplatz
Parz. 955 am Panoramaweg 15, Jonen


Planauflage
19. Oktober bis und mit 19. November 2018

Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:


Die Feuerwehr Oberlunkhofen–Jonen führt am Freitag, 19. Oktober 2018 ihre jährliche Hauptübung durch. Die Bevölkerung von Oberlunkhofen und Jonen ist herzlich eingeladen, ab 19.15 Uhr dem Einsatz bei den Schulanlagen in Jonen beizuwohnen.

Feuerwehrkommando Oberlunkhofen–Jonen
 

Mitteilung vom:

 

Im Kanton Aargau besteht die Feuerwehrpflicht für Frauen und Männer bis und mit dem 44. Altersjahr.

Das Feuerwehrkommando Oberlunkhofen–Jonen ermuntert sowohl die männlichen wie die weiblichen Einwohner von Oberlunkhofen und Jonen, sich zum aktiven Feuerwehrdienst zu melden. Die Feuerwehr führt am Mittwoch, 24. Oktober 2018 um 19.00 Uhr einen Infoabend für Interessierte im Feuerwehrgebäude am Feldring 4 in Jonen durch.

Wer eine interessante Tätigkeit, den Dienst am Nächsten und eine gute Kameradschaft pflegen möchte, ist herzlich eingeladen, am Infoabend teilzunehmen. Weitere Informationen erhalten sie beim Feuerwehrkommandanten Thomas Etterlin, Tel. 079 / 778 70 65 oder bei einem bekannten Angehörigen der Feuerwehr.

Feuerwehrkommando Oberlunkhofen–Jonen
 

Mitteilung vom:


Ab Montag, 8. Oktober 2018 führt die Abteilung Tiefbau des kantonalen Departementes Bau, Verkehr und Umwelt Belagssanierungsarbeiten im Innerortsbereich der Kantonsstrasse K405 zwischen dem Abschnitt Bühlackerstrasse/Chäppelistrasse bis Strangenweg aus. Der fragliche Streckenabschnitt von rund 150 m Länge ist in einem derart desolaten Zustand, dass punktuelle "Flickarbeiten" keinen Sinn mehr machen, sondern auf der ganzen Länge der Belag komplett ausgebaut und ein neuer Belag eingebaut wird. Zusammen mit zwei weiteren punktuellen Belagssanierungen (1 x 30 m und 1 x 50 m) im Dorfteil Litzi entstehen Kosten von rund Fr. 62'000.–, von welchen gemäss Kantonsstrassendekret 55 % oder Fr. 34'000.– auf die Gemeinde entfallen.

Die Sanierungsarbeiten sollten bis 12. Oktober abgeschlossen sein, könnten aber, je nach Witterungsverhältnissen, evtl. auch ein paar Tage länger dauern.

Der Individualverkehr nach Litzi/Hedingen/Arni wird über Oberlunkhofen umgeleitet; der Chriesiweg (als möglicher "Schleichweg") wird komplett gesperrt. Ebenfalls wird die Durchfahrt im Litzi und Richtung Hedingen am Dienstag und evtl. auch am Mittwoch kurzzeitig nicht möglich sein, womit längere Anfahrtszeiten zum Bahnhof Hedingen (via Oberlunkhofen–Arni) entstehen.

Für die während den Belagssanierungsarbeiten – vor allem auch für Anwohner – entstehenden Verkehrsbehinderungen bitten Kanton und Gemeinde um Verständnis.

September 2018

Mitteilung vom:


Rahel Hunkeler hat ihre Stelle als stellvertretende Leiterin Steuern und Finanzen per 30.11.2018 gekündigt, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Gemeinderat und Verwaltung bedauern ihren Schritt. Wir danken unserer Mitarbeiterin für die geleisteten guten Dienste und wünschen ihr alles Gute für die berufliche und private Zukunft.

Die Stelle ist zur Wiederbesetzung ausgeschrieben worden. Sie finden das Stelleninserat hier.
 

Mitteilung vom:


Im Anschlagkasten (Rückseite) beim Gemeindehaus sind seit 21.9.2018 neu ausgehängt:

  • Plakat "Aufgebot zum Nachschiess-Kurs 2018" (am Samstag, 24. November 2018 von 08.30 bis 11.30 Uhr und 13.30 bis 15.00 Uhr in der Regional-Schiessanlage RSA "im Lostorf" in Buchs AG, www.rsabuchs.ch. Das Plakat gilt als Aufgebot; persönliche Marschbefehle werden keine erlassen);
  • Plakat "Entlassung aus der Militärdienstpflicht und Abrüstungen 2018" (für die Armeeangehörigen aus Jonen am Dienstag, 6. November 2018, 13.00 bis 16.00 Uhr in Lenzburg, Mehrzweckhalle);
  • sowie das militärische Aufgebotsplakat 2019 für die Fortbildungsdienste der Truppe. Die WK-Daten und weitere Informationen über die Absolvierung der Militärdienstpflicht oder Dienstverschiebungen können auch unter www.armee.ch/wk abgefragt werden.
     
Mitteilung vom:


Vom Freitag, 28. September bis und mit Montag, 29. Oktober 2018 liegt bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten folgendes Baugesuch öffentlich auf:

Bauherrschaft
Diotti Raphael und Gomez Della Valle Ximena, Pilatusweg 9, 8913 Ottenbach

Grundeigentümer (bis 31.12.2018)
Hübner Kurt, Bühlweg 3, Jonen

Bauprojekt
Um- und Anbau Einfamilienhaus Nr. 266 mit Wintergarten und Schopf

Bauplatz
Parz. 263 am Bühlweg 3, Jonen

Planauflage
28. September bis und mit 29. Oktober 2018

Einwendungen
Gegen dieses Baugesuch kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:

Die Ende Mai 2018 angekündigte Aufhebung der vier Erdbestattungs-Grabreihen mit insgesamt 48 Gräbern und nachträglichen Urnenbeigaben auf der linken Seite zum Eingang in die Kirchensakristei – vis-à-vis des Gemeinschaftsgrabes – mit Begräbnissen der Jahre 1981 bis 1990 wurde vom Gemeinderat in Wiedererwägung gezogen und rückgängig gemacht, da Grabräumungen gemäss Friedhofreglement in der Regel "nur bei Platzbedarf" erfolgen. Ansonsten werden Grabsteine im Interesse der Dorfgeschichte bis auf Weiteres belassen. Werden solche Gräber nicht durch die Angehörigen weiter betreut, werden sie auf Kosten der Gemeinde mit einer bleibenden immergrünen Pflanzendecke versehen.

"Platzbedarf" war tatsächlich kein Grund, weitere Gräber aufzuheben, dessen war sich der Gemeinderat bei seinem Entscheid im Mai bewusst. Ausschlaggebend war vielmehr die Tatsache, dass vermehrt Angehörige den Weiterbestand von Gräbern bzw. deren Unterhalt nach Ablauf der gesetzlichen Grabesruhe nicht mehr wünschen.

Nun werden also die vier Grabreihen definitiv stehen gelassen. Für die Angehörigen entstehen dadurch keinerlei Kosten mehr für den Unterhalt und Weiterbestand der fraglichen Gräber. Ab 1. Dezember 2018 bis 28. Februar 2019 dürfen sämtliche Bepflanzungen, Weihwassergefässe, Skulpturen und/oder andere Gegenstände zurückgenommen werden, mit Ausnahme der Grabsteine. Über nicht zurückgenommene Gegenstände wird die Gemeinde verfügen, ohne dass daraus ein Entschädigungsanspruch der Angehörigen besteht. Einzelne Grabsteine hingegen dürfen wie erwähnt auf keinen Fall entfernt werden. Die Arbeiten – Aufhebung von Plattenwegen, Einfassungen, Stellriemen, Neuanlage des Rasens, Pflanzendecken usw. – werden im Frühjahr 2019 ausgeführt.

Mitteilung vom:

An Samstag, 15. September 2018 wird durch die Jugi eine Papiersammlung durchgeführt. Papier und Karton sind separat gebündelt und geschnürt bis spätestens 08.00 Uhr an der Strasse bereitzustellen.

Bitte achten Sie auf folgende Punkte: das Altpapier (nur Zeitungen und Zeitschriften ohne Plastikverpackung) sollte in handlich verpackten Bündeln zusammengeschnürt werden (starke Schnüre, keine Strümpfe). Plastik oder Plastiksäcke können auf diesem Weg nicht entsorgt werden. Ebenso werden nicht mitgenommen: loses Papier, unverschnürte Papiersäcke und Kartonschachteln mit Altpapier gefüllt. Bitte dem Altpapier keinen Abfall beimischen. Im Weiteren wird darauf hingewiesen, dass bei Regen das Altpapier gedeckt (unter Dach oder mit Plastik) für die Abholung bereitzustellen ist. Wenn Altpapier durch Niederschläge zu stark nass wird, kann es zur Verrottung führen! Eine Wiederverwertung ist dann nur unter sehr schwierigen Umständen und Mehrkosten möglich.

Sollte irgendwo Papier vergessen werden, bitte melden Sie sich unter der Mobile-Nr. 079 242 51 33 (Silvano Haas).

Mitteilung vom:

Unter der Leitung von Pamela Rösch wird die diesjährige Pilzexkursion am Samstag, 15. September im Joner Wald durchgeführt (bei jeder Witterung). Treffpunkt Waldhütte Jonen um 14.00 Uhr. Umgang ca. 2 Stunden. Ein lehrreicher und spannender Nachmittag für die ganze Familie im Joner Wald.

Alle Interessierten aus den der Regionalen Pilzkontrollstelle Jonen angeschlossenen Gemeinden Arni, Bonstetten, Islisberg, Jonen, Oberlunkhofen, Ottenbach und Unterlunkhofen sind herzlich eingeladen. Keine Anmeldung erforderlich.

Mitteilung vom:

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Ausstellende, liebe Beizlibetreiber und andere KEGA18-Akteure, gemeinsam mit Ihnen und dank Ihnen durften wir drei wunderbare Tage an der KEGA18 in Unterlunkhofen geniessen. Eine Gewerbeausstellung, die mehr war als eine Gewerbeschau. Es war eine fulminante Leistungsschau, ein Fest, ein Ort der Begegnung und der Freude. Es war einfach fantastisch. Das Motto „vielfältig – genial - verbindend“ wurde in den drei Tagen wunderbar umgesetzt! Es ist uns auch ein grosses Anliegen allen Anwohnern in Unterlunkhofen für Ihr Verständnis zu danken. Ein ganz grosses Dankeschön richten wir auch an den Gemeinderat und die Mitarbeitenden der Gemeinde Unterlunkhofen, die uns in all unseren Anliegen und Wünschen grossartig unterstützt haben. Dafür dankt Ihnen das OK der KEGA18 ganz herzlich!
 
Unter http://www.kega18.ch/ finden Sie alle Fotos des Auf- und Abbaus sowie aller drei Ausstellungstage. Das OK der KEGA18.

Einem vielfach geäusserten Wunsch entsprechend stellen wir Ihnen hier gerne die neueste Luftaufnahme der Gemeinde Jonen zur Verfügung.

Mitteilung vom:

Die Gemeinde Jonen sucht flexible Helfer/innen für den Mittagtisch und die Randstundenbetreuung. Für das laufende Schuljahr suchen wir motivierte Personen, welche das Mittagstisch Team unterstützen. Willkommen sind auch rüstige Seniorinnen und Senioren. Interessierte Personen melden sich bitte bei zentrale.dienste@jonen.ch oder 056 634 56 67 (Astrid Kreienbühl).

Mitteilung vom:

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie die aktuellen Weisungen des Kantons zum Feuerverbot im Wald und an Waldrändern, welches nun aufgehoben worden ist.

Folgende Vorsichtsmassnahmen sind nach wie vor einzuhalten:

  1. Keine brennenden Raucherwaren und Zündhölzer wegwerfen.
  2. Im Wald nur in festen Feuerstellen feuern.
  3. Feuer nie unbeaufsichtigt lassen und bei starkem Wind und/oder Funkenflug sofort löschen
  4. Feuer immer vor Verlassen der Feuerstelle löschen und sich versichern, dass Feuer und Glut auch tatsächlich erloschen sind.
  5. Kein Abbrennen von Schlagabraum im Wald

Durch weiterhin verantwortungsbewusstes Verhalten trägt die Bevölkerung dazu bei, Brände zu verhindern.

August 2018

Mitteilung vom:

Wegen Bauarbeiten an der Baustelle "Blütenhof" steht am Donnerstag, 30. August von 07.30 – 17.00 Uhr am Oberdorfweg ein Kranwagen (tangiert den Verkehr nicht; die Zufahrt ist möglich). Am Freitag, 31. August von 07.30 – 17.00 Uhr steht der Kran auf der Lettenstrasse Höhe Haus 7 und die Strasse ist gesperrt. Die Umfahrung erfolgt über die Mitteldorfstrasse und ist signalisiert. Bauherrschaft und Gemeinde danken für das Verständnis.

Mitteilung vom:

Die Einwohnergemeinde Jonen vermietet auf den 1. Oktober 2018 oder nach Vereinbarung eine 2 ½ Zimmerwohnung in der Taverne, Dorfstrasse 1. Der Mietpreis beträgt monatlich Fr. 765.– zuzüglich Fr. 220.– Akonto Nebenkosten. Interessierten Personen gibt Liegenschaftsverwalter Michael Bucher unter 056 649 92 83 oder michael.bucher@jonen.ch gerne Auskunft

Mitteilung vom:


Die Kirchenpflege der Röm.-Kath. Kirchgemeinde Jonen hat den Gemeinderat um Erlass einer Verkehrsbeschränkung auf dem eingekiesten Parkplatz auf Parzelle 431 südlich des Pfarrhauses an der Weingasse 4 ersucht. Ziel sei es, eine geordnete Struktur in das Parkplatzregime zu bringen. Fünf Parkplätze bei der Garage sollen vermietet und die restlichen Parkplätze mit der Verkehrsbeschränkung "Parkieren mit Parkscheibe" mit einer maximalen Parkdauer von vier Stunden öffentlich zugänglich gemacht werden. Weil ein öffentliches Interesse besteht und die Regionalpolizei die Parkzeitbeschränkung durchsetzen soll, muss die Verkehrsbeschränkung durch den Gemeinderat verfügt und publiziert werden. Der Gemeinderat hat dem Begehren stattgegeben und gestützt auf das Bundesgesetz über den Strassenverkehr vom 19. Dezember 1958 mit zugehöriger Verordnung über die Strassensignalisation vom 5. September 1979 folgende Verkehrsbeschränkung verfügt:

Parkplatz südlich Pfarrhaus (Parz. 431):
Signal Parkieren mit Parkscheibe (Signal Nr. 4.18), mit Zusatztafel "Leichte Motorwagen" (Symbol Nr. 5.20), darunter Text "4 Std."


Die Verkehrsbeschränkung wird erst nach erfolgter Signalisation rechtskräftig.

Einsprachen gegen diese Verkehrsbeschränkung sind innert 30 Tagen seit der Publikation schriftlich beim Gemeinderat 8916 Jonen einzureichen. Für den Fristenlauf ist das Publikationsdatum im Amtsblatt des Kantons Aargau (26.1.2018) massgebend. Die Einsprache muss einen Antrag und eine Begründung enthalten.

Mitteilung vom:


Ab Freitag, 17. August bis und mit Montag, 17. September 2018 liegen bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten folgende Baugesuche öffentlich auf:


Bauherrschaft und Grundeigentümer
Immovesta AG, Zürcherstrasse 27, 5630 Muri
Bauprojekt
Balkonanbau Haus A und Haus B Wohnüberbauung "Blütenhof"
Bauplatz
Parzelle Nr. 410, Lettenstrasse 7 und 9, Jonen


Bauherrschaft und Grundeigentümer
Rickli-Meraner Daniel und Belinda, Bühlackerstrasse 23, Jonen
Bauprojekt
Anbau Carport an Einfamilienhaus Nr. 540
Bauplatz
Parzelle 805 an der Bühlackerstrasse 23, Jonen


Bauherrschaft und Grundeigentümer
Sax Markus, Tänikon 8, 8356 Ettenhausen TG
Bauprojekt
Gesamtsanierung EFH Nr. 269 (Ersatz Dachkonstruktion, Heizung, Balkon und Aussentreppe, Aufbau PV-Anlage, Erstellung Wärmepumpe mit Erdsonde)
Bauplatz
Parzelle Nr. 239, Chäppelistrasse 6, Jonen


Planauflage
17. August bis und mit 17. September 2018


Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.

Mitteilung vom:


Ab Freitag, 10. August bis und mit Montag, 10. September 2018 liegen bei den Zentralen Diensten während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten folgende Baugesuche öffentlich auf:

 


Bauherrschaft und Grundeigentümer
Grädel-Zurkirchen Roman und Beatrice, Hausackerstrasse 12, Jonen
Bauprojekt
Neubau Sitzplatzverglasung (einseitig offen), Erweiterung Abstellraum im Untergeschoss, Erneuerung Sichtschutz sowie Vordach über Hauseingang beim Einfamilienhaus Nr. 719
Bauplatz
Parz. 983 an der Hausackerstrasse 12, Jonen

 

 


Bauherrschaft
Widén-Bieri Bruno und Annika, Im Chreuel 1, 8908 Hedingen
Grundeigentümer
Bieri-Hurschler Josef und Priska, Bühlackerstrasse 51, Jonen
Bauprojekt
Neubau Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung unter Rückbau Wohnhaus Nr. 237
Bauplatz
Parz. 252 an der Bühlackerstrasse 51, Jonen

 

 


Planauflage
10. August bis und mit 10. September 2018

 

 


Einwendungen
Gegen diese Baugesuche kann während der Auflagefrist beim Gemeinderat Jonen schriftlich Einwendung erhoben werden; diese Frist kann nicht verlängert werden. Die Einwendung muss vom Einwendenden selbst oder von einer von ihm bevollmächtigten Person verfasst und unterzeichnet sein. Sie hat einen Antrag und eine Begründung zu enthalten, d. h. es ist anzugeben, welchen Entscheid der Einwendende anstelle der nachgesuchten Baubewilligung beantragt, und es ist darzulegen, aus welchen Gründen er diesen anderen Entscheid verlangt. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen, kann nicht eingetreten werden.